Home / Asien / Thailand: Das Land des Lächelns erkunden

Thailand: Das Land des Lächelns erkunden

Romantische Buchten, azurblaues Meer, rauschende Wasserfälle, paradiesische Strände, pulsierende Berge, urige Fischerdörfer, pulsierende Metropolen und unzählige Sehenswürdigkeiten – Thailand ist das perfekte Ziel für eine Rundreise. Während einer Thailand Rundreise warten faszinierende Orte darauf, von den Reisenden entdeckt zu werden.

Das vielgestaltige Königreich erkunden

Reisende die ihren Aufenthalt nicht dafür nutzen, auch die kulinarischen Spezialitäten des Landes zu genießen, die lassen sich zahlreiche Highlights entgehen. Die Küche des Landes ist generell sehr scharf, doch vor allem in den Touristenhochburgen lassen die Köche „gnade“ walten und kochen „milder“, wofür sie auf zu viel Chili verzichten. Allerdings wird in Norden sowie eher milder gegessen als im Süden. Die regionalen Unterschiede sind auch in der Nähe zu den angrenzenden Ländern zu finden. So ist die Küche der Vietnamesen im Osten und die laotische im Nordosten in Thailand zu finden. Bei den thailändischen Spezialitäten handelt es sich unter anderem um Grünes oder Rotes Curry mit Fleisch – bspw. Rind oder Huhn. Das Wasser wird während der kulinarischen Rundreise bei Garnelen- und Nudelsuppen, Fisch und gebratenen Reis zusammenlaufen, die mit diversen Zutaten zubereitet werden.

Thailand und seine faszinierenden Sehenswürdigkeiten

Die Megastadt Bangkok zählt zu den Highlights bei einer Rundreise durch Thailand. Der besondere Charme der Metropole verzaubert einfach jeden Besucher, denn hier treffen Tradition und Moderne in einer sehr beeindruckenden Art und Weise aufeinander. Wertvolle Buddhastatuen, faszinierende Paläste, glitzernde Tempel – all da zieht sich durch die gesamte Stadt. Zudem ist Bangkok auch ein Paradies für alle Shopping-Fans, denn es laden unzählige Märkte und Shopping-Center zum Shoppen ein. Eine der bedeutendsten Tempelanlagen ist Wat Phra Kaeo die geheimnisvoll und zugleich bezaubernd ist. Der Tempel, der den Smaragd-Buddha enthält sowie viele Statuen und Gebäude ist mit seiner prunkvollen Außenfassade ein echtes Highlight und mit der „Brücke am Kwai“ gibt es einen echten Filmstar zu bestaunen. Aber auch die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak, sollten während einer Rundreise nicht verpasst werden, denn sie zeigen die bunte Seite des Landes. Dort schippern die Händler mit ihren Booten durch das smaragdgrüne Wasser und preisen ihre Waren an.

Während einer Rundreise ist auch die Stadt Chiang Mai einen Besuch wert, die der ganze Stolz des Nordens ist. Dort können die Reisenden im botanischen Garten und im Nationalmuseum sehr viel über die Kultur des Landes erfahren. Oftmals wird auch das Trekking per Elefanten angeboten. Doch berühmt ist Chiang Mai durch seine vielen historischen Tempel, wie die Tempelanlage Wat Umong Suan Phutthatham, die zu den schönsten zählt. Diese liegt eingebettet in einer atemberaubenden Natur und besticht durch die vielen Tempel, in denen wunderschöne Bildnisse zu bewundern sind.

Ein anderes Bild zeigt sich in Surin, wo sich der Reisende auf die Spur der Elefantenstadt begeben, denn einige der bekanntesten Elefantenführer stammen aus der Hochebene Khorat. Einer der schönsten Nationalparks ist Khao Sok, der vor allem mit seinem Artenreichtum besticht, denn dort leben mehr als 150 verschiedene Tierarten mit- und nebeneinander.

Einen Strandurlaub im Rahmen einer Rundreise Thailand

Niemand muss während einer Rundreise durch Thailand auf die herrlichen Strände des Landes verzichten. Besonders der Süden des Landes ist ein wahres Eldorado für Sonnenanbeter und Wassersportler. Das gesamte Jahr über liegen die Wassertemperaturen bei 25 bis 28 Grad und damit lässt es sich herrlich baden. Hier kommen die Taucher ebenso auf ihre Kosten wie die Wind- und Kitesurfer, wobei der Süden einige der schönsten und besten Tauchreviere zu bieten hat. Für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es auch günstige Tauchkurse in den ansässigen Tauchschulen. Wer sich lieber mit rasanter Geschwindigkeit über das Wasser bewegen möchte, der kann auch Jetski fahren. Aber auch weitere Aktivitäten sind beliebt, wie bspw. Parasailing oder eine Fahrt mit dem Bananenbrot. Aufgrund des großen Fischreichtums in Thailand sind auch die Fishingtouren stets ein tolles Erlebnis, denn es kann so mancher Fang an Bord gezogen werden.

Thailand – überall gibt es etwas zu entdecken

Dank der Regen fällt und der hohen Luftfeuchtigkeit ist Thailand grundsätzlich sehr grün. Aber dennoch gibt es regionale Unterschiede. So ist der Norden des Königreiches aufgrund der Ausläufer des Himalaya sehr bergig aber ist zugleich auch von Dschungel geprägt. Zentral-Thailand hingegen überzeugt mit Ebenen, Reisfeldern und imposanten Wasserfällen. Wen es in den Süden zieht, der erhält ein anderes Bild, denn an den traumhaften Stränden mit den Palmen lässt es sich so richtig entspannen. Doch auch die Ausläufer des Himalayas gehören zum Landschaftsbild. Die Inseln Thailands laden ebenso wie der Süden mit ihren Stränden und den exotischen Gewächsen zum Relaxen ein.

Grundsätzlich sollte der Urlauber sich darüber bewusst sein, dass es in Thailand keine klassischen Jahreszeiten gibt. Doch dafür existiert ein kühler, aber heißer feuchter Jahresabschnitt existiert. Es kommt darauf an, welche Urlaubsträume sich die Urlauber auf ihrer Rundreise erfüllen möchten, variiert die optimale Reisezeit. Doch generell zieht es zahlreiche Menschen in Dezember bis Februar in die thailändischen Gefilde. Wer Thailand von März bis Mai erkunden möchte, der sieht sich sehr hohen Temperaturen gegenüber, wobei es sogar sein kann, dass das Klima eher einem Treibhaus ähnelt.

Hier nachlesen ...

Rügen – ein Urlaubsziel zum Erholen und entspannen

Auf der Suche nach einem erholsamen Urlaubsziel, wo einen die Natur in den Bann zieht, …

Ferienhaus oder Hotel: Wie „urlaubt“ es sich am besten?

Egal welcher Urlaub ansteht, am Meer oder in den Bergen – eine jede Destination weist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.